Category

Podcast

Category

Kroatischer Weißwein goes Great Britain! Die Vorbereitungen für die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle laufen auf Hochtouren. Auf der Geschenkeliste für das Brautpaar findet sich auch ein kroatischer Wein aus Ilok: Der preisgekrönte Traminer ist am britischen Hof schon so etwas wie ein alter Bekannter. Doch wie kommt der Weißwein aus dem Osten Kroatiens zu diesen Ehren? Hört rein und Ihr erfahrt alles über den berühmten „königlichen“ Wein, der sogar schon der Queen serviert wurde – zu einem ganz besonderen Ereignis. 

Folge direkt herunterladen

Der kroatische Nationalpark Paklenica ist ein Paradies für Kletter-Fans: Diese hängen an der steilen Felsschlucht Velika Paklenica, gleich beim Parkeingang. KroatienExpertin war beim internationalen Kletterfestival, hat mit einem Experten und Kletter-Anfängern aus Bayern gesprochen. Doch auch für Winnetou-Fans und Wanderer lohnt dieser wundervolle Nationalpark in Dalmatien unbedingt einen Tagesausflug. Zudem gibt es ein unterirdisches Bunkersystem, das noch unter Tito angelegt wurde. Die Fotos findet Ihr auf dem Blog www.kroatien-expertin.de (Jingle-Musik: Stefan Milojković).

Folge direkt herunterladen

Mein Lieblingsplatz in Zadar befindet sich direkt am Meer – und ist zugleich die Hauptattraktion dieser wunderbar antiken Stadt in Dalmatien: Die Meeresorgel! Bei dieser einzigartigen Installation bestimmen nur Wind und Wellen, welche Melodie Ihr hören könnt. Einfach Innehalten, auf das Meer hinausschauen und die wunderbare Atmosphäre genießen! Nebenan bekommt Ihr am Abend eine Gratis-Lightshow: Die Lichtinstallation „Pozdrav suncu“ (Gruß an die Sonne), die mit Solarzellen betrieben wird. Und Ihr erfahrt in dem Beitrag, von wem der Ausspruch stammt, dass in Zadar den „schönsten Sonnenuntergang auf der Welt“ sehen könnt. Lasst Euch von mir in den Urlaub entführen, nach Kroatien! Die Fotos dazu und den Podcast zum Nachlesen gibt es auf meinem Blog: www.kroatien-expertin.de 

Folge direkt herunterladen

Die Leipziger Buchmesse ist recht familiär, so mein Eindruck. Vor allem, wenn man sich mit so genannten „kleinen Literaturen“ beschäftigt, wie etwa der kroatischen Literatur. Irgendwie sind es oft dieselben Namen und Personen, denen man begegnet – was natürlich ein fast heimeliges Gefühl hinterlässt und das fühlt sich wunderbar an!

Ich habe mich für Euch auf der Leipziger Buchmesse 2018 umgehört und daraus einen Podcast gebastelt. Den könnt Ihr in der Rubrik PODCAST hier nachhören (oder auf iTunes). Den Timecode für den Podcast findet Ihr nachfolgend, so könnt Ihr Euch einen ersten Überblick verschaffen, um was es geht:

„Kroatien auf der Buchmesse Leipzig 2018“ – der Podcast. Ein Streifzug durch „kroatische“ Orte, Begegnungen mit den Autorinnen Ivana Šojat und Slavenka Drakulić, der Literaturübersetzerin Margit Jugo und dem Verleger Lojze Wieser aus Klagenfurt (Wieser Verlag). Ein atmosphärischer Podcast mit persönlichen Buchtipps und den Trends der kroatischen Literaturszene. Mit einem kleinen Blick über den Tellerrand, nach Slowenien und Österreich. Hört einfach rein in dieses Podcast-Special von „KroatienExpertin“ und lasst Euch inspirieren.  

 

Timecode Podcast: Kroatien auf der Buchmesse Leipzig 2018:

00:00-00:46: Jingle und Begrüßung auf dem Leipziger Messegelände, kurze Einführung ins Thema: Kroatien auf der Buchmesse Leipzig 2018.

00:48-02:05: Beschreibung der Halle 4, internationale Verlage: Offizieller Messestand Kroatiens, der von anderen südslawischen Ständen umgeben ist. Nachbarn sind Slowenien, Serbien und Montenegro: „Jugoslawien im Kleinen“ in Gang D, so der subjektive Eindruck.

02:06-04:09: Lesung mit der Osijeker Autorin Ivana Šojat

Ivana Šojat erzählt von den Juden und Deutschen in Osijek (die Deutschen/Donauschwaben in Osijek sind in ihrem Band „Unterstadt“, so der kroatische Titel, das zentrale Thema). Der Moderator will wissen, wie allgegenwärtig der Kroatien-Krieg im Alltag von Osijek heute noch ist. Ivana Šojat berichtet, dass jeder seine eigene Bürde mit sich herumträgt und wann ihr persönlicher „schwarzer Tag“ ist, im Hinblick auf den jüngsten Krieg.

04:10-04:55: Hintergrundinformationen zur Autorin Ivana Šojat, ihrem bekanntesten Roman und ihren politischen Ambitionen.

04:57-08:49: Interview mit der Literaturübersetzerin Margit Jugo

Die Literaturübersetzerin Margit Jugo ist eine der wenigen im deutschsprachigen Raum, die sich auf südslawische Literaturen spezialisiert hat. Sie überträgt u.a. aus dem Kroatischen ins Deutsche. Ihr neuestes Werk: „Der ungarische Satz“ (Voland & Quist, Dresden/Leipzig) des montenegrinischen Autors Andrej Nikolaidis ist ein beeindruckender Roman in nur einem einzigen Satz. Der Punkt folgt erst nach 100 Seiten – das muss erst mal übersetzt werden! Im Interview erzählt Margit Jugo, wie sie sich auf einen Autor vorbereitet, wie sie beim Übersetzen und detaillierten Überarbeiten des Manuskripts vorgeht – und worauf es beim Übersetzen von Literatur ankommt.

08:50-14:37: Lesung mit Slavenka Drakulić, eine der bekanntesten kroatischen Gegenwartsautorinnen

  • 08:50-10:44: Eines meiner persönlichen Highlights auf der Buchmesse Leipzig 2018: Eine Lesung mit Slavenka Drakulić (Jg. 1949), die als eine der international bekanntesten kroatischen Schriftstellerinnen gilt (Romane: „Marmorhaut“, „Café Europa“ (Café Paradies), „Frida“) einen kurzen Auszug aus ihrem Werk „Mileva Einstein oder die Theorie der Einsamkeit“ vor. Exklusiv für Euch, denn die deutsche Ausgabe des Romans mit vielen biografischen Elementen von Albert Einsteins Ehefrau erscheint erst Mitte April 2018 im Aufbau-Verlag (Berlin).
  • 10:46-11.53: Slavenka Drakulić liest eine Passage aus „Mileva Einstein“ auf Kroatisch vor (bis 11.53); anschließend folgt die deutsche Textvariante, von einem professionellen Sprecher gesprochen (11.55-12.58).
  • 13.00-15:40: Slavenka Drakulić spricht über Ihr neues Buch und über die Rolle und Figur der Mileva Einstein (Kroatisch, Verdolmetschung).

15:42-17:53

„Kroatische“ Literatur am Österreichischen Gemeinschaftsstand der Kunst-, Kultur- und Autorenverlage der IG Autorinnen Autoren: Einige Eindrücke von Titeln mit Kroatien-Bezug, die neugierig machen und die ich definitiv auf meine „To-Read-Liste“ setzen werde. Dazu gehört z.B. das neue Buch „Adria Blues“ der Kärtner Journalistin und Autorin Friederun Pleterski, die auf der kroatischen Insel Olib lebt – es ist das dritte Buch, in dem es unter anderem um die Entschleunigung auf der Insel geht.

17:54-18:42

Blick über Kroatiens Landesgrenze: Verleihung des Fabjan-Hafner-Preises für slowenische Literatur. News: Slowenien wird Gastland 2022 bei der Frankfurter Buchmesse. Das bedeutet, dass uns in den kommenden Jahren verstärkt slowenische Literatur in deutscher Sprache erwarten dürfte. Vor allem Lyrik/Gedichte sind recht populär in Slowenien. Fabjan Hafner (1966-2016) war ein Kärtner Slowene, der Preis wurde vom Goethe Institut Ljubljana und der Slowenischen Buchagentur JAK zum zweiten Mal verliehen. Preisträger in diesem Jahr ist Florjan Lipuš (Jg. 1937), der den Preis mit seinem Übersetzer Johann Strutz für das Buch „Seelenruhig“ teilt.

18:42-34:16

Interview mit dem österreichischen Verleger Lojze Wieser aus Klagenfurt, der in seinem Verlag seit genau 30 Jahren (Happy Birthday!) u.a. kroatische Literatur herausgibt.

  • 18:42-25:10: Der österreichische Verleger Lojze Wieser verlegt seit drei Jahrzehnten Literatur aus (Süd-)Osteuropa in seinem Wieser Verlag. Wieser, der slowenische Wurzeln hat, verrät interessante Fakten zur Entstehungsgeschichte von „Die Fahnen“ des kroatischen Nationalschriftstellers Miroslav Krleža. Die Übersetzung des vor kurzem erschienenen Mammutwerks dauerte immerhin über neun Jahre im Übersetzer-Tandem!
  • 25:10-23:05: Lojze Wieser zur Anthologie-Reihe „Europa erlesen“. Über Kroatien gibt es nicht nur gleich mehrere Bände, sondern die meisten: Zagreb, Dalmatien, Dubrovnik, Slawonien, Istrien, Kvarner werden als kleine „Vistienkarten“ präsentiert. Zu Wort kommen klassische und zeitgenössische Schriftsteller, aber auch Durchreisende, die ihre Eindrücke und Begegnungen in Kroatien (und anderen Ländern) schildern. Einzelne Autoren und Übersetzungen, z.B. die Gedichte von Slavko Mihelić oder Drago Štambuk bekommen in der Übersetzung von Klaus-Detlef Olof eine breite Öffentlichkeit im deutschsprachigen Raum und machen auf eine literarische Region aufmerksam. Hier gäbe es so viel entdecken, so Lojze Wieser.
  • 30:05-33:43: Lojze Wieser zum Standing der kroatischen Literatur im deutschsprachigen Raum. Hat es die kroatische Literatur schwieriger als andere Literaturen? Jede Literatur, die nicht aus den großen Sprachen kommt, hat es nicht leicht. Damit verbunden ist auch immer kulturpolitische Aufklärungsarbeit, denn diese Literaturen müssen in einen geschichtlichen Rahmen gestellt werden, der in dieser Region immer mit erzählt werden muss – was eigentlich eine kulturpolitische Aufgabe des Landes sei. Es ist also kein Spezifikum der kroatischen Literatur, sondern das Spezifikum der Ignoranz, die den Hauptaugenmerk auf Werke aus dem anglo-amerikanischen Sprachraum setzt.
  • 33:44-35:01: Lojze Wieser verrät, welche kroatischen Autoren im deutschen Sprachraum Ihr kennen solltet – u.a. die Krimis der in Stuttgart lebenden Übersetzerin und Autorin Silvija Hinzmann, die eine neue Sicht auf Istrien geben.

35:02-35:38

Literaturtipp am Stand des Verlags Voland & Quist (Dresden/Leipzig) in Halle 5, der mehrere kroatische Autoren herausgegeben hat – und einen Blick lohnt. Was ich auf meine persönliche „To-read-Liste“ setze, erfahrt ihr in diesem Abschnitt.

35:39-37:26

Zusammenfassung und Outro-Musik: Es ist kurz vor 18 Uhr – die Buchmesse ist fast zu Ende, ich habe mich einen Tag auf die Suche nach „Kroatien auf der Leipziger Buchmesse 2018“ gemacht. An dieser Stelle erfahrt Ihr eine kurze Zusammenfassung meines Tages.

Urlaub in Kroatien? Das haben 2017 mehr als 2,6 Millionen
Deutsche gemacht. Heiko und Tobi waren auch schon mal
Urlaub in Kroatien – und sind begeistert. Warum, erfahrt Ihr in der neuen Episode von KroatienExpertin.

Kurz und kompakt verraten Euch die beiden, warum die Insel Brač so schön ist und dass es in Pirovac lauwarmes, badewannenmäßiges
Wasser gibt. Fast noch ein Geheimtipp ist unterdessen der lauschige, familiäre Campingplatz beim Nationalpark
Paklenica, findet Tobi. Heiko erinnert sich unterdessen daran,
dass er zu jugoslawischen Zeiten schon mal in Pirovac war – witzigerweise im
gleichen Hotel.

Hört jetzt rein
in die neue Kompakt-Folge meines Podcasts KroatienExpertin – vielleicht helfen
Euch die Tipps bei Eurer Urlaubsplanung?

Folge direkt herunterladen

Vegeta ist ja nichts anderes als Gemüsebrühe! Erzählt das mal einem Kroaten! Nein, das Gewürzpulver hat Kult-Status und darf in keinem kroatischen Haushalt fehlen. Früher wurde der Kofferraum im Heimaturlaub mit Vegeta vollgepackt, heute ist es längst in den Regalen deutscher Discounter zu finden. Hintergrund und Geschichte des vermutlich bekanntesten kroatischen Verkaufsschlagers im Ausland erfahrt Ihr in diesem Podcast.

Folge direkt herunterladen

Welche Sprache spricht man eigentlich in Kroatien? Die Unsicherheit ist groß. Kroatisch? Und was hat das Kroatische eigentlich mit dem einstigen Serbokroatisch zu tun? Ist das ein und dieselbe Sprache oder verstehen sich Serben und Kroaten überhaupt nicht? Diese Episode von KroatienExpertin bringt Euch die Welt der kroatischen Sprache, ihrer Geschichte und Gegenwart ganz kurz und kompakt näher. Bleibt dran!

Folge direkt herunterladen

Travarica heißt der berühmte Kräuterschnaps, den die Kroaten für so ziemlich alles verwenden: Wenn der Magen zwickt, der Hals kratzt oder gar die Fenster einen Grauschleier haben. Das hochprozentige Destillat lässt sich ganz einfach zu Hause herstellen, ohne großen Aufwand.

Folge direkt herunterladen

Kroatien wird oft das „Land der 1000 Inseln“ genannt. Doch wie viele Inseln gibt es eigentlich genau? Und warum werden diese nicht einfach gezählt? In den vergangenen Jahren waren drei verschiedene Zahlen im Umlauf, was für ein ganz schönes Zahlen-Chaos gesorgt hat.

Folge direkt herunterladen